Darmsanierung / Darmreinigung

27.02.2017 15:13

Es ist wirklich etwas dran an der Volksweisheit: „Die Gesundheit kommt aus dem Darm.“

Wir Verarbeiten mit seiner Hilfe nicht nur unsere Lebensmittel, auch alles was wir trinken und die Medikamente, die unsere Gesundheit unterstützen sollen, schicken wir auf eine lange Reise durch ihn hindurch. Wie schafft er es, mit allen Belastungen fertig zu werden? Unterstützen können wir unseren Verdauungstrakt durch eine regelmäßige Darmreinigung und die Ansiedlung mit den kleinen Lebewesen, die im Magen-Darm-Trakt ihren natürlichen Lebensraum haben.

Ein gesunder Darm bringt viel Lebensfreude und Kraft in das Leben jedes einzelnen Menschen. In der heutigen Zeit ist es notwendig selbst viel für die gesund Erhaltung des eigenen Körpers zu tun. Es ist eine Freude, dieses Wunderwerk der Natur in seiner Leistungsfähigkeit zu unterstützen. Der Darm hat eine zentrale Bedeutung in unserem Leben. Er sorgt nicht nur für die Zerkleinerung der Nahrung, die wir zu uns genommen haben. Er erledigt auch wichtige Aufgaben für unser Immunsystem und unsere psychische Gesundheit. Ein kleiner Rundgang durch unseren Verdauungstrakt soll diese Wichtigkeit aufzeigen. Direkt an den Magen schließt sich der Darm an. Er ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, die alle eine bestimmte Aufgabe haben. Der Nahrungsbrei wandert auf seiner Reise durch diesen 6 bis 8 Meter langen Schlauch und wird unterwegs bearbeitet. An verschiedenen Stationen des Verdauungskanals zerlegt der Darm die Nahrung in immer kleinere Bestandteile. Die einzelnen Inhaltsstoffe werden dem Brei entzogen und gehen in das Blut über. Dort treten sie Ihre Reise zu den Körperzellen an. Die Nahrung bewegt sich aber nicht von allein. Sie muss durch Darmbewegungen, die so genannte Darmperistaltik, vorwärts geschoben werden. Dafür ist eine hohe Beweglichkeit des Darms notwendig. Die Zerlegungsprozesse sind sehr zeitaufwändig, deshalb ist unser Darm so lang. Ablagerungen im Darm erschweren seine Arbeit. Damit er lange beweglich bleibt und seine Funktionen der Nahrungsverwertung auf hohem Niveau erfüllen kann, empfiehlt es sich, den Darm sauber zu halten. In wiederkehrenden Abständen sollte deshalb eine Darmreinigung vorgenommen werden. Die Darmschleimhaut wird frei von Schlacken gehalten, die sie verstopfen und unbeweglich machen. Auch die Darmmuskulatur hält man auf diese Art geschmeidig, so dass sie beweglich bleibt und den Transport des Nahrungsbreis effektiv ermöglichen kann. Der Darm ist auch die Kinderstube von ca. 80 % aller Immunzellen. Auch sie profitieren von einem sauberen Darm. Sie werden später über die Lymphbahnen im ganzen Körper verteilt und in den Lymphknoten zu speziellen Abwehrzellen ausgebildet. Von der Darmschleimhaut werden die kleinen Immunzellen so lange mit Sauerstoff und Nahrung versorgt, bis sie ausgereift sind. Danach übernehmen sie ihre Aufgaben im Körper. Eine Darmreinigung sorgt dafür, dass immer genügend frische Luft und Nährstoffe zur Verfügung stehen. Und die Darmsanierung sorgt für ein ausgeglichenes Darmmilieu, das wichtig ist für ein harmonisches Zusammenarbeiten aller kleinen Lebewesen unseres Verdauungstraktes. Unterschiedliche Kleinstlebewesen, die Darmflora, sind auf der Schleimhaut beheimatet. Sie sorgen für eine optimale Verwertung der Nahrung und leben in einer harmonischen Symbiose zusammen. Dieses Gleichgewicht gerät jedoch durch Krankheiten, falsche Nahrung oder Medikamente durcheinander. Und durch die medikamentöse Behandlung der Symptome des Ungleichgewichtes können sich die Darmprobleme unter Umständen eher verschlimmern. Daher ist es angebracht, die Harmonie im Darm mit einer Darmsanierung wieder herzustellen.

Gesunder Darm mit regelmäßigen Darmsanierungen

Wenn unser Verdauungstrakt gesund ist, ist auch unser Körper gesund. Wenn der Darm aber krank ist, wird auch der Körper anfällig für Störungen und der Geist wird träge. Wenn der Darm nicht genügend Immunzellen bilden kann, weil die kleinen Zellen wenig Nahrung oder Sauerstoff bekommen, ist unser Körper anfälliger für Infektionskrankheiten. Es kann auch zu einer Fehlausbildung der Abwehrzellen kommen, weil zu viele Gifte mit unserer Nahrung in den Verdauungstrakt gelangen. Dann kann es sein, dass körpereigenes Gewebe angegriffen wird, weil die Zelle es nicht als Freund erkennt, sondern irrtümlicherweise als Feind identifiziert. Dieses Ungleichgewicht kann Folgen auf den gesamten Körper haben. Zum Beispiel können chronische Erkrankungen auftreten, es kann zu Schlaf- und Verdauungsstörungen, wie zu Beispiel Durchfall, Verstopfung und Blähungen kommen. Unsere Vitalität lässt nach und wir werden anfällig für allerlei Krankheiten. An dieser Stelle greifen die Mittel der Darmsanierung und Darmreinigung sehr gut. Sie entlasten das Darmmilieu und gleichen die entstandenen Ungleichgewichte aus. Der Körper verdaut die Nahrung wieder effektiv und er versorgt die heranwachsenden Immunzellen mit allem, was sie brauchen. Das Gehirn bekommt wieder genügend Vitalstoffe, um effizient arbeiten zu können. Wenn unsere Darmflora nicht mehr genügend Kraft hat, sich gegen Parasiten, schädliche Bakterien und Pilze nachhaltig zur Wehr zu setzen, haben diese die Möglichkeit sich einzunisten und zu verbreiten. Dann ist das Gleichgewicht im Darm massiv und nachhaltig gestört. Auch dadurch werden wir krank, können die Nahrung nicht mehr optimal verdauen und die Bildung von schädlichen Schlacken, Fäulnis- und Giftstoffen ist vorprogrammiert. Dadurch können chronische Entzündungen und andere Erkrankungen entstehen. Eine Darmreinigung ist der erste Schritt zu einem gesunden Darm. Dabei werden alle Schlackenstoffe aus dem Verdauungstrakt entfernt. Während dieser Darmreinigung sollte sämtlicher negativer Stress vermieden werden. Besonders Ruhe und Entspannung tragen zu einer erfolgreichen Darmsanierung bei. Eine optimale Darmsanierung hört aber nicht nach der Reinigung auf. Danach werden die nötigen Bakterienstämme wieder angesiedelt, die einen reibungslosen Ablauf im Verdauungssystem gewährleisten. Zusätzlich sollten diese Bakterienkulturen auch noch die Nahrung erhalten, die sie besonders gut gedeihen lässt. Erst, wenn die benötigten Kleinstlebewesen wieder in großer Zahl im Darm leben, können sie auch ihre Aufgaben im vollen Umfang wahrnehmen. Wenn unser Darm ungestört seinen Tätigkeiten nachgehen kann, erholt sich der ganze Körper. Er ist stark genug, um mit den Einflüssen des Lebens fertig zu werden. Krankheitssymptome können sich zurückbilden oder ganz ausheilen. Der Körper kommt zur Ruhe und geht effizient seinen Aufgaben nach.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
» Jetzt Anmelden